Bericht

 

Fast wären wir gar nicht zur Ökomesse Grüner Kern nach Zickra gefahren, obwohl es in den vergangenen Jahren immer viel Spaß gemacht hatte, dort einen Infostand aufzubauen.
Anders als beim Infostand in der Stadt, an dem viele Menschen gleichgültig oder gehetzt vorbeigehen, kommt es hier immer wieder zu wertvollen Gesprächen mit anderen Messeteilnehmern wie auch Besuchern.
Aber so ein Stand muss ja über die 2 Tage auch betreut werden und genau das war das Problem. Urlaub und anderen Verpflichtungen hatten zum Beschluss geführt, abzusagen Der Veranstalter Andreas Wolf bat uns aber, dies zu überdenken und so berieten wir uns nochmals und konnten doch 3 "Schichten" einteilen. Samstag früh bis Nachmittag stand Christian und Detlef, danach bis zum Abend Christa und Ulli uns schließlich am Sonntag Hardy, Bürgit und als Verstärkung Hardys Tochter zur Verfügung. Genau so knifflig in der kurzen Zeit nun auch noch Thema und Material für unseren Tisch zu finden. Thema Gentechnik sollte es sein und wie es der Zufall will, kam eine Mail über die Liste gentechnikfreies Sachsen, wo auf eine Broschüre von Jörg Bergstedt (Projektwerkstatt Saasen) zum Thema Filz und Seilschaften in der deutschen Gentechnik verwiesen wurde. Beim Umweltinstitut München e.V. fanden wir weiteres Material u.a. zu personellen und finanziellen  Verflechtungen in der Gentechnik von Behörden, Lehreinrichtungen und Firmen in Mecklenburg Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Nun noch Material zu unserer Gruppe und zu Attac, alles ausgedruckt und es konnte losgehen. Außerdem hatten wir Gelegenheit den Film "Die Genverschwörung" zu zeigen. Am Samstag waren die Besucherzahlen insgesamt noch etwas verhalten, so sahen den Film nur 8-10 Leute. Am Sonntag kamen dann doch recht viele Besucher und damit auch Interessenten an unserem Stand, so dass am Abend fast alles Material unter die Leute gebracht war.
Ich schätze ja die lockere Art und Weise des Umgangs in Zickra, ist immer wieder ein besonderes Flair und so gab es auch Gespräche über das Thema Gentechnik hinaus. Beispiel Thema Autoverkehr, jeder gebildete Mensch weiß, dasd die Motorisierung mit Benzin oder Diesel verbrennende Motoren der Untergang  sein wird, aber jeder kann genau begründen, warum er selbst ein Auto unbedingt benötigt, lohnt sich mal drüber nachzudenken.

Bilder

Neuigkeiten

02.05.2011 | TV-Tipp: Di.3.5. 20.15 Uhr Arte Die 4.Revolution- Freie Energie für alle! mehr

17.04.2011 | Plauen.Einschätzung zu den Aktivitäten des Bündnis "Plauen-Nazifrei" mehr

06.04.2011 | Plauen.Bei der PLAMAG brodelt es mehr

TERMINE

Keine Ereignisse gefunden.