Menü

Bericht

Auf der Attac-Sommerakademie wurde die Idee geboren mit der Aktion "Karten auf den Tisch" Gruppen die Möglichkeit zu geben, sich in den Wahlkampf einzumischen. Zielstellung ist dabei nicht, eine Wahlaussage zu treffen, wählt die oder jene Partei, sondern der allgemeinen medialen Ablenkung vor der Bundestagswahl entgegen zu treten. Wir wollen von den Politikern wissen, wie soll es weiter gehen nach dem 27.September, Sozialabbau  und Mehrwertsteuererhöhung, weitere Verarmungsprogramme?

Mehrt Infos dazu gibt es direkt auf der Aktionsseite "Karten auf den Tisch" von Attac Deutschland.

Vom Ratschlag beschlossen bis zum Wahlkampfauftritt der Bundeskanzlerin in Plauen waren es nur 8 Tage, in Windeseile wurden die Aktionkarten von Jule im Bundesbüro erstellt und bei uns vor Ort auf A1 ausgedruckt. Dann mussten noch die Halterungen erstellt und die Plakate aufgebracht werden. Noch Leute zusammengetrommelt und schon war der 18.8. da.

Schon im Vorfeld war uns klar geworden, dass nur die Karten Attac als Akteur kaum sichtbar machen würden, also nahmen wir unser großes Transpi "Die Welt ist keine Ware" und 2 Attac-Fahnen mit. Außerdem reaktivierten wir unsere Attac-Shirts und auch "Merkelt ihr nix" kam zu neuen (Trage-)Ehren. Auch die Idee der Aktion sich mit den Schildern in die erste Reihe zu stellen, war nach Pressestudium zum Scheitern verurteilt. In den Sicherheitsbereich vor die Bühne kamen nur geladene (Jubel)-Teilnehmer. Uns blieb nur der hintere Bereich des Platzes, den wir uns u.a. mit vielen Mitarbeitern der Enka-Werke aus Elsterberg teilten, die ihren Unmut bezüglich der Schließung ihres Werkes mit vielen Transparenten zum Ausdruck brachten. 

Wir kamen mit Leuten ins Gespräch, konnten unser Anliegen erläutern und insbesondere nach der Kundgebung unseren Flyer "Vermögensabgabe statt Verarmungsprogramm" verteilen. Ein kurzes Interviev konnten wir noch dem Vogtland-Regionalfernsehen geben und dann ließen wir den Tag bei einem Bier im Malzhaus ausklingen.

 

Filmbericht im Vogtland-Regionalfernsehen

Wie schwierig es ist, bei einer so großen Veranstaltung wahrgenommen zu werden, zeigt der Bericht. Unser Attac-Transparent und 2 "Spielkarten" sind kurz bei 2min10sec, ein kritischer Kommentar von einem Attaci bei 4min3sec zu sehen.

 

Bildergalerie

Aktionen anderer Attac-Gruppen

22.08.2009 Die Attac-Gruppe Untere-Saar gestaltete in Saarlouis einen Info-Stand zu den anstehenden Wahlen. Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei das "Banker-Duo" auf dem Weg nach Liechtenstein....

Bericht bei Attac Untere-Saar

Artikel in der Saarländischen Online-Zeitung

 

07.09.2009 Aachen fordert Karten auf den Tisch!

Bericht zur Aachener Aktion
















10.09.2009 Hannoveraner Attacies besuchen Angie...

Bericht bei Attac Hannover